Freitags-Füller

Freitags-Füller #178

Guten Morgen Welt da draußen, es ist wieder Freitag und der Freitags-Füller von Babara darf nicht fehlen. Die Leser, die mich immer mal wieder durchstöbern 😉 wissen ja, das ich damit das Wochenende einläute!

Heute Vormittag muss ich erstmal putzen, hier ist es regnerisch und die Sonne kommt so schnell nicht durch, sowie sind die Temperaturen angenehm. Hmmm, habe mir gestern ein Hörbuch bei audible.de  herunter geladen, dass kann man schön beim putzen hören. Wirklich tolle Sache!

So und nun geht´s los, meine Ergänzung in dick schwarz:

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Was wäre wenn  ich einmal einfach so, 3 Tage auf einen Beautyfarm gehen würde .

2. Ich finde die Informationen über die Gelder die nach Griechenland gehen ungenügend.

3. Warum werden die Bürger immer für dumm gehalten.

4.  Streiten und Kämpfen, auffangen und hinter einem Stehen tue ich gerne, auch wenn mir das schwerfällt . *zur Zeit*

5. Wann fängt der Herbst an, das wüsste ich gerne, damit ich die Sonne und Wärme noch lange habe . 🙂

6.  Das Thema, Jungs ich werde mal 3 Tage gerne weg (ohne Euch), diese Reaktionen waren zu schön und ich habe sehr darüber gelacht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf zu Hause nach dem Training , morgen habe ich Diez ein letztes mal  (Hessenauswahl) geplant und Sonntag möchte ich chillen, ralxen und nichts tun !

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und recht viel Sonne….bringt den Freitag gut rum Eure Beate

 

 

Dies und das

Lesemäuse

So nun möchte ich doch mal was schönes Berichten. Wir haben seit Dienstag bei Facebook eine neue Gruppe 😉

Die Lesemäuse 🙂

Ich dachte mir, ich liebe meinen Kindle, lese ja immer wenn ich Zeit habe, höre gerne über audible Hörbücher und so manchmal wenn ich meine Autoren durch habe, weiss ich nicht recht, was ich neues lesen soll.

Man stöbert ja auch gerne im Netzt rum, schaut sich verschiedene Bücher-Blogs an und informiert sich.  Aber ich finde es immer doch schöner, wenn ich ein Buch oder Autor empfohlen bekomme, der schon mal gelesen wurde. So habe ich dann die Lesemäuse ins Leben gerufen!!!!

Schon mal zu berichten ist, das wir einen super nette Truppe  sind und ich auch dadurch Euch 3 Bücher-Blogs vorstellen kann und empfehlen kan:

http://www.buchmenschlein.com , http://www.buchplaudereien.de und http://buchzeiten.blogspot.de

Ich kann nur sagen, reinschauen, stöbern und sich freuen 🙂

Kindle, Amazon, audible, Hugendubel und noch mehr… alles tolle Sachen und das in Verbindung mit der tollsten Freizeitbeschäftigung dem Lesen…. ich vergesse dabei immer alles um mich herrum, kann mal abschalten, träumen und mich auch über das Gehirn so manch einem Autor wundern und gruseln…..

In diesem Sinne Eure Beate

Bücher Rezensionen

Bücher #2 Tödlicher Vertrag

 

 

 

 

 

 

Wo ich anfing das Buch zu lesen, dachte ich mir, oh je nichts für mich. Aber man sollte ja jedem Buch eine Chance geben, und siehe da, ich habe es nicht mehr weg gelegt.

 

Ein Indianerstamm der vor Jahren alles verloren hat, Menschen wurden getötet, Familien ausgelöscht, wegen Gold und Land. Ein kleiner Kreis von Kindern und ein Iniander konnten fliehen. Die Kinder wurden Ihm weg genommen, alle kamen Sie ins Heim, er ins Gefängnis wegen Kinderhandel. Nach seiner Entlassung kehrt er zurück. Auch ein Kind  kommt nach Jahren  als Erwachsener zurück und weiß nichts von seiner Herkunft, aber in dem Moment wo er sein Stück Land betritt und dem alten Mann begegnet,  kommen Gefühle und Erinnerungen hoch und es geht von vorne los…

Das Buch ist leicht zu lesen Note 3

Die verschieden Namen sind mit der Geschichte so eng verknüpft, das man nicht lange überlegen muss, um wen oder was es sich nun handelt Note 3

Spannung pur, man möchte nicht aufhören zu lesen, vom Anfang bis Ende Note 1

Die Geschichte ist frei erfunden, den Stamm gibt es nicht, aber der Hintergrund der Geschichte, ist doch eher Real. Denn damals wurden vielen der Indianerstämme  das Land genommen, sie wurden vertrieben oder ermordet. Ihr Vieh wurde enteignet. Nach langer Zeit erst, wurden Reservate  gegründet wo Sie Leben konnten. Die Frage stellt sich mir, mit welchem Recht???

Fazit: Tolles Buch