Dies und das

die Wahl die Qual Apple Watch oder Fitbit Charge

die Frage der Fragen die mich schon seit längerem beschäftigt… habt Ihr dazu auch eine Meinung?

Es gibt die Apple Watch 3 und 4 und es gibt von Fitbit die Charge 2 und 3.

Beide haben tolle Funktion um sich fit zu halten, seinen Körper besser kennen zu lernen, siehe Herzschlag und Schlaf, beide Wasserdicht und haben die tolle Funktion für Frauen im Bereich Menstruation und Kreislauf auch Telefonanrufe und Kalender sind sichtbar…

Wo sind die Vorteile und Nachteile der beiden Marken? Ist es nur Geschmacksache? Oder nimmt man das Produkt je nach Smartphone?

Ich habe beide und komme immer wieder dazu, zu wechseln und frage mich, welche passt besser zu mir, welche ist besser und für was entscheide ich mich?

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir Eure Erfahrungen und Meinungen mitteilt, da bin ich sehr neugierig…

Vielleicht fällt mir dann die Entscheidung leichter 🙂 ?

In diesem Sinne, wünsche ich Euch einen schönen Tag.

Eure Beate

Dies und das

News

Hallo meine lieben,

heute mal etwas total Neues…

Ich habe mir vor kurzem etwas auf einer Seite bestellt, um meinen Blog zu optimieren.

Ich war echt total Baff. Echt eine tolle Seite und freundlicher Kunden-Support noch dazu.

Und das beste an der ganzen Geschichte ist, mit dem Gutschein-Code MICIDO erhaltet ihr 15% Rabatt auf euren Einkauf (nein, ich bekommen keine Provision) Hihi.

Wenn ihr mal dort vorbei schauen möchtet, einfach hier klicken -> Brain Catcher

Dies und das

DSGVO gilt auch für uns Blogger?

Ab heute Nacht um 24.01 ist es soweit…. Die DSGVO tritt in Kraft…

Ich glaube so viele wissen nicht, die einen privaten Blog führen, dass auch sie dafür Sorge tragen müssen, dass auf Ihrer Seite dies veröffentlicht werden muss. Die, die es wissen, so habe ich bei einigen lieben Bloggern gelesen, wollen ihren Blog schließen…. Bitte seit so lieb und tut es nicht….

Es wird viel geschrieben darüber, auch wird man sehr verunsichert, man spricht von hohen Kosten für die Erstellung und von hohen Strafen für die, die es nicht haben. Viele schreiben tolle Tips, aber man kann es sich selbst ja nicht zusammen schreiben, wenn man kein Datenbeauftragter ist. Wir Blogger, die gerne in ihrer Freizeit diese wunderschönen, mit Liebe und Leidenschaft geführten Blogs haben, wollen ja kein Risiko eingehen.

Nun die kostenlose Lösung für uns:

Beim googeln auf diversen Seiten habe ich einen datenschutz-generator gefunden, der kostenfrei für Blogger und Kleinunternehmer ist.

Hier gibst Du Schritt für Schritt ein, was Dein Blog/Kleinunternehmen macht, mit welchen Seiten etc. du arbeitest und zum Schluß erhältst Du eine DSGVO, die genau auf deinen Blog zugeschnitten ist.

Liebe Grüße

Beate