Bücher Rezensionen

Rezension Sebastian Fitzek

Der-Nachtwandler-9783426503744_m

Der Nachtwandler von Sebastian Fitzek

352 Seiten     ISBN-13: 9783426503744     auch als eBook erhältlich

Tja wie soll ich anfangen? Ich muss sagen, ich lese gerne und auch viel aber nie zu schnell, da ich die Bücher Seite für Seite verstehen möchte. Aber dieses Buch hat es mir nicht erlaubt, langsam zu lesen. Ich konnte es nicht weg legen, denn es hat mir den Schlaf geraubt, die Zeit genommen für andere Dinge und hat mich nicht meine Arbeit machen lassen. Jeder Satz, jede Zeile und jede Seite wurde getoppt, die Vorstellung wie geht es weiter, lässt einen nicht zur Ruhe kommen. So muss ich gestehen, hatte ich das Buch nach 1 1/2 Tagen durch. Leider, denn nun sitze ich hier und bin so gepälttet von dem Buch und dem Schicksal, dass ich mich sogar an den Rechner gesetzt habe und mein google aufrufen musste um zu recherchieren…. So nun zum Buch:

Ein Junger Mann der Schlafwandelt. Ein Mann der als Kind seine Eltern verliert und von einer Pflegefamilie zur anderen gereicht wird. Durch sein Schlafwandel und sein Schicksal kommt er an einen Psychiater der ihm helfen möchte. Therapie abgeschlossen, er wächst zu einem Jungen Mann heran, lernt eine Frau kennen und möchte sein Leben mit ihr verbringen, bis an den Tag wo sie vor ihm flüchtet und geht. Da fängt der Horror an, er erlebt Dinge in Schlafphasen und in Wachzuständen die er nicht glauben möchte und kann und verfängt sich in ein Dämmerzustand, der ihn nicht mehr los lässt. Es geschehen seltsame Dinge und er kann sich auf niemanden mehr verlassen. Er hat Angst vor sich und vor seinen Taten, obwohl man ihm sagt, er kann keinem Menschen was zu leiden tun, ist er davon überzeugt, seine Frau getötet zu haben.

Ich kann Euch nur sagen, lest das Buch und ihr möchtet nicht mehr einschlafen oder ihr ertappt Euch dabei, euren Partner beim schlafen zu beobachten.

11 Kommentare zu „Rezension Sebastian Fitzek

      1. Ja, auf der Leipziger Buchmesse hab ich es signieren lassen und als ich neben ihm stand war ich nervös, hibbelig und mein Herz hat bis zum geht nicht mehr geschlagen. Wie ein Teenager, völlig bescheuert. Mensch was hab ich danach gelacht!

  1. Dieses Buch kenne ich noch nicht vom Fitzek, aber viele seiner anderen Bücher.
    Und mir gings mit jedem so, man konnte es nicht aus der Hand legen…schrecklich ist das 😉
    Ich denke das kommt auf meine Leseliste, die sich wirklich ständig verlängert seufz

      1. Ich habs an einem halben Strandtag ausgelesen, jetzt in Kroatien, das sagt alles oder?
        Gottseidank hatte mein Mann seinen Ipod und auch ein Buch mit, sonst wäre er beleidigt gewesen…ggg ich hab mich nicht gekümmert um ihn.

Hier kannst Du mir schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s